Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen Mainz

StartAktuellFindenMaterialÜber unsLinksArchiv

Sag, wo die Soldaten sind ...

Seminar zu den

Rekrutierungsmaßnahmen der Bundeswehr und Aktivitäten dagegen

Samstag, 29. März 2008, 11-18 h,
Ökohaus, Kasseler Str.1a,
FRANKFURT am Main
(Nähe Westbahnhof)

In der Bundesrepublik Deutschland existiert ein reichlich unverschämtes Mischsystem im  Militärwesen:

Während die sogenannte allgemeine Wehrpflicht aufrechterhalten wird, ist die Bundeswehr  faktisch längst zu einer Freiwilligenarmee geworden. Folglich verstärkt sie auch ihre  Anstrengungen, Nachwuchs zu werben:

Sie zeigt Präsenz auf Messen, Märkten und Volksfesten, drängt mit ihren Positionen in  die Schulen und nicht zuletzt versucht sie, aus der beruflichen Perspektivlosigkeit und  der sozialen Zwangslage vieler jugendlicher Erwerbsloser Kapital zu schlagen. Die  Kooperation von Arbeitsagenturen und Jobcentern mit der Bundeswehr ist mittlerweile  nichts Neues mehr.

Allerdings regt sich auch Widerstand gegen diese Art der Militarisierung, Bundeswehrveranstaltungen in Jobcentern laufen nicht immer ungestört.

Wir wollen uns mit den Methoden der Bundeswehrwerbung auseinandersetzen und versuchen,  Argumente und Aktionen zu entwickeln, um gerade der Rekrutierung von Menschen in  sozialer Not langfristig etwas entgegensetzen zu können.

Referenten und Referentinnen:

Frank Brendle (DFG-VK Berlin), Ariane Dettloff (Bundeswehr wegtreten, Köln) u.a.

VeranstalterInnen:

  • Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Bildungswerk Hessen e.V.
  • DFG-VK Frankfurt
Letztes Update: 05.03.2008 08:28
Druckversion Kontakt Impressum