Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen Mainz

StartAktuellFindenMaterial├ťber unsLinksArchiv

Der Ostermarsch Mainz/Wiesbaden in der Presse

Wir versuchen uns an einer Presseschau ├╝ber den Mainz-Wiesbadener Ostermarsch. Wie immer bei solchen Ereignissen gehen die Angaben z.B. ├╝ber die Anzahl der Demonstranten auseinander.

Glaubt nicht der Presse! Von Tina gez├Ąhlt:

1. Z├Ąhlung: 157 (kurz nach der Auftaktkundgebung)
2. Z├Ąhlung: 172 (beim Einmarsch zum Abschlusskundgebungsort)

Wir kommunizieren gro├čz├╝gig, dass es knapp 200 TeilnehmerInnen waren. Denn schlie├člich gibt es Menschen, die lediglich bei der Auftaktkundgebung oder bei der Abschlusskundgebung dabei waren.

Angemeldet wurden ca. 300 TeilnehmerInnen. Es waren aber auf jeden Fall deutlich mehr als 100 DemonstrantInnen.

Damit hatte dieser Ostermarsch in etwa die gleiche Gr├Â├če, wie in den letzten Jahren.

Weitere Artikel usw. werden gerne entgegengenommen!

Der WASG-Kreisverband Birkenfeld reiste mit 19 Personen nach Mainz und und informierte im Vorfeld dar├╝ber. Nach dem Ostermarsch k├Ânnt Ihr hier einen ausf├╝hrlichen Bericht dar├╝ber lesen.

Au├čerdem gibt es auf der Homepage von Tanja Krauth auch eine kleine Galerie.

Die Nahe-Zeitung (Kreis Birkenfeld) ver├Âffentlichte am 14.10.2007 nebenstehenden Bericht.

 

 

Die Frankfurter Rundschau ├╝bernahm am 10.4. Ihren Bericht weitgehend von DPA. Ein Kommentar dazu:

 

FR-Redaktion friedlich

Die FR hat in den vergangenen beiden Jahren erfreulich ausf├╝hrlich ├╝ber
den Mainz-Wiesbadener Ostermarsch berichtet. Dieses Jahr beschr├Ąnkt sie
sich auf eine kurze Meldung. Auch sie ├╝bernimmt die Zahl der
Teilnehmenden von der Polizei, ohne selbst zu z├Ąhlen oder eine andere
Zahl zu nennen. Besonders ├Ąrgerlich ist, dass in der ohnehin schon
kurzen Meldung Platz verschwendet wird f├╝r die vollkommen unsachgem├Ą├če
Diffamierung: "Die Veranstaltung sei absolut friedlich verlaufen, sagte
ein Polizeisprecher." Wieviele unfriedliche Osterm├Ąrsche kennt die FR?
Indem eine solche Aussage f├╝r berichtenswert gehalten wird, wird
suggeriert, dass Osterm├Ąrsche normalerweise nicht friedlich verliefen.
In derselben Ausgabe berichtet die FR ├╝ber Ostermesse und
Osterkundgebung des Papstes, ein Fu├čballspiel zwischen Offenbach und
Duisburg sowie auf die Gedenkveranstaltung zum 30. Jahrestag der
Ermordung Bubacks. Warum fehlt bei diesen Veranstaltungen der Hinweis
auf den friedlichen Verlauf? Warum macht sich die FR zum Sprachrohr der
ostermarschfeindlichen Polizei?

Was die FR nicht gemeldet hat:
Ein Teilnehmer des Ostermarsches hatte den Eindruck, dass die anwesenden
Polizeibeamten n├╝chtern gewesen seien. Wie aus gut informierten Kreisen
verlautete, habe sich die FR-Redaktion am 7. April friedlich verhalten.


Mainzer Rhein-Zeitung (10.4.2007)

Die Mainzer Rhein-Zeitung berichtet auf der Seite "Deutschland" ├╝ber die Osterm├Ąrsche mit einem Bild vom Mainzer Ostermarsch.



Allgemeine Zeitung Mainz (10.4.2007)

Die Rhein-Main-Presse ver├Âffentlicht am 10.4. in ihren verschiedenen Ausgaben (Wiesbadener Kurier, Wiesbadener Tagblatt, Allgemeine Zeitung) unter verschiedenen ├ťberschriften den gleichen Artikel:

Allgemeine Zeitung: F├╝r eine Welt ohne Krieg

Wiesbadener Kurier: "Die Kriege beenden, statt sie vorzubereiten"

Wiesbadener Tagblatt: "Auf den Schlachtfeldern haben wir nichts zu suchen"

Es freut uns, dass in diesem Jahr der gemeinsame Ostermarsch Mainz/Wiesbaden auch in der Presse der anderen Rheinseite ber├╝cksichtigt wird.

SWR.de spricht von ca. 100 Teilnehmern

Mainz/Ramstein
Wenig Protest gegen Krieg und Atombomben

HR-online.de l├Ąsst sich nicht auf Zahlenspiele ein

Friedensbewegung
Osterm├Ąrsche fortgesetzt

Ank├╝ndigung in der Allgemeinen Zeitung Mainz am 7. April 2007 (Samstag, am gleichen Tag wie der Ostermarsch selbst)

FAZ.NET k├╝ndigte den Ostermarsch am Freitag an (6. April)

Demonstration
Ostermarsch zum R├Âmerberg



Ank├╝ndigung in der Mainzer Rhein-Zeitung, Mittwoch 4. April 2007

Letztes Update: 03.11.2007 13:06
Druckversion Kontakt Impressum