Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen Mainz

StartAktuellFindenMaterialÃœber unsLinksArchiv

Pazifismus aktuell

Kriegsdienste verweigern - Pazifismus aktuell
Kriegsdienste verweigern - Pazifismus aktuell

Kriegsdienste verweigern

Libertäre und humanistische Positionen

Wolfram Beyer (Hrsg.)

2. überarbeitete, aktualisierte und erweiterte Auflage, ISBN 978-3-926880-16-1, 180 Seiten, 20 â‚¬

Oppo-Verlag, Berlin  Juni 2011

Die Beiträge des Buches beleuchten verschiedene Aspekte von Krieg und Frieden, Militarismus, Gewalt und Gewaltfreiheit im Hinblick auf religiöses und nicht-religiöses Denken.

Im Januar 2011 wurden in Deutschland auf absehbare Zeit zum letzten Mal Menschen zwangsweise zu Bundeswehr oder Zivildienst einberufen, im Vorgriff auf die formelle Aussetzung der sogenannten Wehrpflicht ab Juli 2011. Hat sich damit das Thema Kriegsdienstverweigerung erledigt? Kriegsdienste verweigern bleibt aktuell – auch ohne die sogenannte Wehrpflicht. Kriege werden weiterhin geführt und dagegen sind Formen des zivilen Ungehorsams, der Verweigerung von Kriegsdiensten notwendig. Frauen und Männer können das tun; in unterschiedlichen Situationen und an verschiedenen Orten durch vielfältige Verhaltens- und Aktionsformen für den Frieden. Kriegsdienste verweigern - Pazifismus aktuell will zum Handeln gegen Kriegsursachen ermutigen. In der Kritik stehen Staat und Militär, die christlichen Kirchen und andere religiöse Formen. Die vorliegende Textsammlung präsentiert unterschiedliche libertäre und humanistische Friedens-Perspektiven.

Die erste Auflage war 2007 erschienen.

Neu in der zweiten, überarbeiteten, aktualisierten und erweiterten Auflage:

  • Vorwort des Herausgebers zur zweiten Auflage
  • Ein Beitrag zur Aktualität der Kriegsdienstverweigerung angesichts der Aussetzung des Kriegsdienstzwangs in Deutschland und zur Diskussion um Kriegsdienstverweigerung als Menschenrecht unter Berücksichtigung von Reaktionen auf die erste Auflage

 Aus dem Inhalt

  • Vorwort des Herausgebers zur 2. Auflage

  • Vorwort: Bruno Osuch (HumanistischerVerband Deutschlands, LV Berlin)

  • Wolfram Beyer: Gegen die Gewalt.Entmilitarisierung der Gesellschaft – Verweigerung der Kriegsdienste

  • Gernot Lennert: Deutschland ohne Zwang zum Kriegsdienst: Kriegsdienste verweigern bleibt aktuell

  • Gernot Lennert: Kriegsdienstverweigerung aus Gewissensgründen und Menschenrecht auf Kriegsdienstverweigerung: Ein Widerspruch

  • Mark Lindley: Humanistisches Denken bei Gandhi

  • René  Burget: Ohne Gott und Staat  – kritische Betrachtungen  über Pazifismus und Humanismus in Frankreich

  • Heike Fischer: Gegen den Krieg. Persönliche Erfahrungen gegen religiöses und militärisches Denken 

  • Harry Hoffmann: „Wenn ich vom Krieg rede, dann weiß ich, wovon ich rede.“ Ein Interview mit einem „anti-religiösen totalen Kriegsdienstverweigerer“

  • Uwe Timm: „Den Regierungen das Geld entziehen“ – gegen Krieg und Militär. Ein Interview 

  • Helga Weber und Wolfgang Zucht: Gewaltfreiheit und Humanismus. Ein Interview 

Bezug über den Buchhandel, den Oppo-Verlag oder über die DFG-VK Mainz und die DFG-VK Hessen (z.B. auch an Infoständen).

Zu den Autoren, Autorinnen und Interviewpartnerinnen zählen Aktive der DFG-VK aus den Gruppen Mainz, Aschaffenburg und Kassel.

Letztes Update: 09.07.2011 20:01
Druckversion Kontakt Impressum