Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen Mainz

StartAktuellFindenMaterial├ťber unsLinksArchiv

Tatkr├Ąftige Unterst├╝tzung der Fraktion Linke Liste f├╝r die Friedensfahrradtour 2009

Presseerkl├Ąrung der Fraktion Linke Liste Wiesbaden
3. August 2009

Tatkr├Ąftige Unterst├╝tzung der Fraktion Linke Liste f├╝r die Friedensfahrradtour 2009

Am Donnerstag, dem 6. August 2009, wird die Friedensfahrradtour (FFT) der Deutschen Friedensgesellschaft ÔÇô Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) von Mainz kommend auch in der hessischen Landeshauptstadt Station machen.

Der erste Haltepunkt ist die Admiral-Scheer-Stra├če in Mainz-Kastel, die im Fr├╝hjahr 1933 durch Befehl des ├Ârtlichen Nazi-Staatskommissars ihren Namen nach einem milit├Ąrischen Massenm├Ârder im I. Weltkrieg erhielt und trotz mehrerer Umbenennungsversuche noch heute so hei├čt. Die Umbenennung der einstigen ÔÇ×Kostheimer Stra├čeÔÇť stand programmatisch f├╝r Aufr├╝stung, Kriegsvorbereitung und Verfolgung der Friedensbewegung. Der Fraktionsvorsitzende der Linken Liste Hartmut Bohrer wird die Gelegenheit nutzen auf diesen Makel im Stadtbild hinzuweisen und ihn historisch einordnen. Unl├Ąngst hatte das Thema auch zu einer heftigen Debatte im Ausschuss f├╝r Schule und Kultur gef├╝hrt.

Die ├╝ber 30 radelnden Teilnehmer/innen der FFT werden dann ihren Weg in Richtung US Airbase Erbenheim fortsetzen. Hier wird der LiLi-Stadtverordnete J├╝rgen Becker aus Erbenheim den Teilnehmenden vor Ort erl├Ąutern, mit welchen Belastungen die B├╝rgerschaft durch die Ansiedelung des europ├Ąischen Hauptquartiers der US Army in Wiesbaden zu rechnen hat. Der Wegfall von rund 40 Hektar ├Âkologisch landwirtschaftlich bewirtschafteter Anbaufl├Ąche an der Dom├Ąne Mechtildshausen ist dabei nur das eine. Nicht zuletzt Verkehrssituation und Sicherheitslage werden sich erheblich ver├Ąndern. Die ├Âffentliche Kundgebung der FFT wird in unmittelbarer N├Ąhe des Haupttores der US Milit├Ąranlage stattfinden.

Dritte Station der FFT ist dann das Rathaus der hessischen Landeshauptstadt, wo die Teilnehmenden seitens der Rathausfraktion der Linken Liste noch einmal offiziell begr├╝├čt werden und zu einem Imbiss eingeladen sind, bevor sie ihre Tour in Richtung Geisenheim ÔÇô Koblenz ÔÇô Atomwaffenlager B├╝chel (Eifel) fortsetzen werden. Vor der Weiterfahrt sollen im Zentrum Wiesbadens B├╝rgerinnen und B├╝rger durch Flugbl├Ątter auf das Anliegen der FFT aufmerksam gemacht werden. Vorrangiges Ziel der vom 1. bis zum 9. August 2009 von Ansbach (Mittelfranken) bis B├╝chel (Eifel) durchgef├╝hrten Friedensfahrradtour ist es, anl├Ąsslich des 64. Jahrestages des Atombombenabwurfes auf Hiroshima f├╝r Abr├╝stung und ├ächtung von Krieg und Atomwaffen zu mobilisieren.

Die Fraktion Linke Liste sieht f├╝r sich eine Verpflichtung diese au├čerparlamentarische Aktion zu unterst├╝tzen, da es nicht bei ÔÇ×sch├Ânen WortenÔÇť im Parlament bleiben soll.

Hartmut Bohrer, Fraktionsvorsitzender

Zur Homepage der Linken Liste Wiesbaden

Letztes Update: 03.08.2009 18:31
Druckversion Kontakt Impressum