Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen Mainz

StartAktuellFindenMaterial├ťber unsLinksArchiv

Flaggentag 2020 in Mainz
Flaggentag 2020 in Mainz. Foto: Beate K├Ârsgen

Flaggentag gegen Atomwaffen der "Mayors for Peace" 2020

Mittwoch, 8. Juli 2020

MAINZ

16 Uhr vor dem Stadthaus, Gro├če Bleiche 46

Ein sichtbares Zeichen f├╝r ein Atomwaffenverbot

 
 Am Mittwoch ,8. Juli 2019  um 16 Uhr wird die Stadt Mainz vor dem Stadthaus in der Gro├čen Bleiche 46 die gr├╝ne Mayors-for-Peace-Flagge mit der Friedenstaube hissen. Fast 350 deutsche Mitgliedsst├Ądte und Gemeinden beteiligen sich bereits. Mainz als erste Stadt, die den ICAN-St├Ądteappell am 2. Februar 2019 unterzeichnet hat, sind mittlerweile 90 weitere St├Ądte und f├╝nf Landkreise gefolgt. Darin heisst es:

ÔÇťUnsere Stadt ist zutiefst besorgt ├╝ber die immense Bedrohung, die Atomwaffen f├╝r St├Ądte und Gemeinden auf der ganzen Welt darstellen. Wir sind fest ├╝berzeugt, dass unsere Einwohner und Einwohnerinnen das Recht auf ein Leben frei von dieser Bedrohung haben. Jeder Einsatz von Atomwaffen, ob vors├Ątzlich oder versehentlich, w├╝rde katastrophale, weitreichende und lang anhaltende Folgen f├╝r Mensch und Umwelt nach sich ziehen. Daher begr├╝├čen wir den von den Vereinten Nationen verabschiedeten Vertrag zum Verbot von Atomwaffen 2017 und fordern die Bundesregierung zu deren Beitritt auf.ÔÇť

Ein sichtbares Zeichen f├╝r eine friedliche Welt ohne Atomwaffen zu setzen ist in diesem Jahr besonders bedeutsam, da sich die Bombenabw├╝rfe ├╝ber Hiroshima und Nagasaki zum 75. Mal j├Ąhren.  Durch die US-20 Atombomben, die in B├╝chel in der Eifel einsatzbereit gelagert werden, w├Ąre Rheinland-Pfalz als Zielgebiet und Mainz als Hauptstadt im Falle eines Einsatzes besonders gef├Ąhrdet. Deutschland als nukleares Teilhabe-Land will sich zudem mit der Neuanschaffung von Tornados f├╝r mehrere Milliarden Euro in dieser wirtschaftlich sehr schwierigen Zeit auch noch an der gef├Ąhrlichen Aufr├╝stungsspirale beteiligen, die weltweit aktuell vorherrscht.

Es sprachen Oberb├╝rgermeister Michael Ebling und Heidi Kassai (ICAN).
Musikalische Begleitung: Christoph Wei├č

Hintergrund:
 
Am 8. Juli jedes Jahres setzen bundesweit B├╝rgermeister*innen vor ihren Rath├Ąusern ein sichtbares Zeichen f├╝r eine friedliche Welt ohne Atomwaffen. Mit dem Hissen der Flagge des weltweiten B├╝ndnisses der Mayors for Peace appellieren sie an die Staaten der Welt, Atomwaffen abzuschaffen und erinnern damit an das Rechtsgutachten des Internationalen Gerichtshofs vom 8. Juli 1996, wo nach der Einsatz von Atomwaffen, und bereits die Androhung des Einsatzes, gegen internationales Recht, Vorschriften und Prinzipien des V├Âlkerrechts verst├Â├čt.

Mayors for Peace ist eine internationale Organisation von St├Ądten, die sich der Friedensarbeit, insbesondere der atomaren Abr├╝stung, verschreiben. Die Organisation wurde 1982 auf Initiative des damaligen B├╝rgermeisters von Hiroshima, Takeshi Araki, gegr├╝ndet.  Die Atombombenabw├╝rfe auf Hiroshima und Nagasaki im August 1945 mahnen und zeigen die schrecklichen Folgen noch heute. Deswegen fordern die B├╝rgermeister f├╝r den Frieden die ├ächtung der Atomwaffen. Der Flaggentag wird von der Kampagne ÔÇ×atomwaffenfrei.jetztÔÇť unterst├╝tzt.
 

Flaggentag in Trier, Darmstadt und anderswo

Flaggentag bundesweit

www.mayorsforpeace.de

www.atomwaffenfrei.de

www.icanw.de/ican-staedteappell

Letztes Update: 09.07.2020 10:28
Kontakt Impressum