Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen Mainz

StartAktuellFindenMaterial├ťber unsLinksArchiv

Ostermarschfaltblatt

F├╝r eine Welt ohne Krieg, Milit├Ąr und Gewalt!

Mainz-Wiesbadener Ostermarsch 2020

in WIESBADEN

Der Mainz-Wiesbadener Ostermarsch 2020 sollte am Karsamstag, 11. April turnusgem├Ą├č in Wiesbaden stattfinden.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird das nicht wie geplant m├Âglich sein.

Der Ostermarsch ist trotzdem sichtbar und h├Ârbar:

Digitaler alternativer Ostermarsch Mainz-Wiesbaden 2020 in Bildern

W├Ąhrend des Ostermarsch-Wochenendes werden Bilder von Ostermarsch-Aktivit├Ąten entstehen und online zu sehen sein

 

Mainz-Wiesbadener Ostermarsch im Radio

  • Mainz-Wiesbadener Ostermarsch in Pazifissimus, dem antimilitaristischen Radio-Magazin der DFG-VK im Rahmen des Programms von Radio Quer.  Mittwoch, 8. April 2020, 18-19 Uhr, 92,5 MHz UKW im Raum Wiesbaden/Mainz, ├╝bers Internet: www.radio-rheinwelle.de, Digitalradio im Rhein-Main-Gebiet: DAB+ Kanal 12C - im viertelj├Ąhrlichen Wechsel mit Radio R├╝sselsheim
  • Podcast: Milit├Ąrstandort Wiesbaden
    Interview mit Hartmut Bohrer
    ,
    Fraktion LINKE&PIRATEN Wiesbaden & DFG-VK) aus der Radiosendung des Rosa-Luxemburg-Clubs Wiesbaden bei Radio Rheinwelle vom 2. April 2020.
    Zum Thema Milit├Ąrstandort Wiesbaden waren eine Vorostermarsch-Veranstaltung (mit Hartmut Bohrer, Fraktion LINKE&PIRATEN Wiesbaden & DFG-VK) und eine Ostermarsch-Rede (von Ingo von Seemen, Fraktion LINKE&PIRATEN Wiesbaden) geplant. Die Veranstaltung wird Corona-Pandemie-bedingt sp├Ąter nachgeholt werden.

Ungehaltene Ostermarsch-Rede:

Halil Savda: ÔÇ×Der Widerstand f├╝r Gerechtigkeit und Frieden muss gewaltfrei seinÔÇť
Bei den Ostermarschkundgebungen in Wiesbaden und Frankfurt-Niederrad h├Ątte auf Einladung der DFG-VK Halil Savda, Kriegsdiensterverweigerer und Journalist aus der T├╝rkei, sprechen sollen. Stattdessen empfehlen wir zur Lekt├╝re seinen Vortrag: ÔÇ×Der Widerstand f├╝r Gerechtigkeit und Frieden muss gewaltfrei seinÔÇť bei der Veranstaltung T├╝rkei: Krieg, Gewalt und Repression - Kein Ende in Sicht? im November 2019 in Frankfurt

Ostermarsch-Faltblatt als pdf

Urspr├╝nglich vorgesehenes Ostermarschprogramm:

Reden:

Ninja Bandow (ver.di-Migrationsausschuss Rheinland-Pfalz/Saar): Migration und Vertreibung

Emely Dilchert (Fridays for Future Wiesbaden): Klima, Frieden und soziale Zusammengeh├Ârigkeit

Halil Savda (Kriegsdienstverweigerer und Journalist aus der T├╝rkei): Krieg in T├╝rkei und Syrien

Halil Savda wird seine Rede nicht halten k├Ânnen. Er  sprach bei der Veranstaltung T├╝rkei: Krieg, Gewalt und Repression - Kein Ende in Sicht? im November 2019 in Frankfurt. Sein dortiger Vortrag kann hier nachgelesen werden:
ÔÇ×Der Widerstand f├╝r Gerechtigkeit und Frieden muss gewaltfrei seinÔÇť

Ingo von Seemen (Fraktion LINKE&PIRATEN Wiesbaden): Militarisierung Wiesbadens

Zu diesem Thema: Radiosendung: Milit├Ąrstandort Wiesbaden.
Sendung des Rosa-Luxemburg-Clubs Wiesbaden am Donnerstag, 2. April 2020, 17-18 Uhr
Radio Rheinwelle 92,5 mHz UKW im Raum Wiesbaden oder weltweit ├╝ber Live-Stream

 

Moderation: Dr. Gernot Lennert (DFG-VK) & Nina Schild (Die LINKE Wiesbaden)

Musik: Revolution Inc.

Gedichte: H├╝seyin Kaya (├ľzg├╝rl├╝k ve Dayan─▒┼čma Derne─či - Verein f├╝r Freiheit und Solidarit├Ąt)

 

 

Aufruf zum Mainz-Wiesbadener Ostermarsch 2020

F├╝r eine Welt ohne Krieg, Milit├Ąr und Gewalt!

Die Auslandseins├Ątze der Bundeswehr sollen ausgeweitet werden. Die f├╝r Krieg zust├Ąndige Ministerin Kramp-Karrenbauer fordert Eins├Ątze im Pazifik und im Indischen Ozean - nicht etwa zur Verteidigung, sondern zur Sicherung von deutschen Handelsinteressen. Damit droht eine Konfrontation mit China.
In Europa stehen sich NATO und Russland bedrohlich gegen├╝ber.
Die K├╝ndigung des INF-Vertrags zuerst durch die USA, dann durch Russland, hat die Gefahr eines Atomkriegs in Europa drastisch erh├Âht.
├ťber die Permanent Structured Cooperation (PESCO) soll auch die EU zur weltweit agierenden Milit├Ąrmacht ausgebaut werden.
Die R├╝stungsausgaben sollen auf 2 % des Bruttoinlandsprodukts erh├Âht werden. Dies w├Ąre
nahezu eine Verdoppelung auf 67 Milliarden Euro j├Ąhrlich. W├Ąhrend dessen fehlt das Geld f├╝r Bildung, Soziales, Umweltschutz und Infrastruktur.

Diesen Bestrebungen stellen wir uns entgegen.

Wir sagen:
Nein zur Militarisierung der deutschen Au├čenpolitik
Nein zur Milit├Ąrmacht EU
Nein zur Konfrontationspolitik
F├╝r eine Zivilmacht Deutschland und eine Zivilmacht EU!

Die Bundesregierung muss endlich eine Politik des friedlichen Miteinanders entwickeln. Innerstaatliche und internationale Konflikte m├╝ssen gewaltfrei gel├Âst werden.

F├╝r Frieden im Nahen Osten!
In Syrien, Jemen und Libyen wird weiter geschossen und gebombt. Russland, die T├╝rkei, Iran, Saudi-Arabien und westliche M├Ąchte f├╝hren im Nahen Osten Krieg ÔÇô direkt und ├╝ber Stellvertreter.
Der NATO-Staat T├╝rkei f├╝hrt zusammen mit dschihadistischen Banden v├Âlkerrechtswidrige Angriffskriege in Nord-Syrien, vor allem gegen die kurdische Bev├Âlkerung. Deutschland unterst├╝tzt diese Aggression mit Waffenlieferungen.
Schluss mit der Unterst├╝tzung von Angriffskriegen und diktatorischen Regimen!

Grenzen ├Âffnen f├╝r Menschen - Grenzen schlie├čen f├╝r Waffen
Deutschland ist viertgr├Â├čter Waffenexporteur der Welt (7.95 Milliarden ÔéČ 2019). Mit deutschen Waffen werden Diktaturen aufrechterhalten, Menschenrechte verletzt und Angriffskriege gef├╝hrt.

Zivile Produktion statt R├╝stungsexporte
Die Konversion von R├╝stungsproduktion ist n├Âtig, ebenso wie das Ende von milit├Ąrischer Forschung an den Hochschulen. R├╝stungsausgaben m├╝ssen drastisch reduziert und die eingesparten R├╝stungsmilliarden f├╝r die Bildung, Gesundheit, Umweltschutz und soziale Sicherheit verwendet werden.

Nein zu Zwangsrekrutierung!
Die sogenannte Wehrpflicht ist keineswegs abgeschafft, sondern nur ausgesetzt. Staaten wie Schweden reaktivierten den Milit├Ąrdienstzwang. Nicht mehr nur aus der AfD, sondern immer st├Ąrker auch aus der CDU wird nach R├╝ckkehr der Zwangsrekrutierung gerufen. Kriegs- und Zwangsdienste lehnen wir ab.
In vielen Staaten in aller Welt werden Menschen wegen Kriegsdienstverweigerung verfolgt. Wir fordern das uneingeschr├Ąnkte Menschenrecht auf Kriegsdienstverweigerung und Asyl f├╝r Menschen, die sich dem Krieg verweigern.

Kein Werben f├╝rs Sterben!
Die Bundeswehr wirbt verst├Ąrkt in Bildungseinrichtungen ÔÇô nicht nur in Schulen, sogar schon in Kinderg├Ąrten. Aber auch bei Ausbildungsmessen, in Arbeitsagenturen, in Medien und bei Volksfesten wird um Nachwuchs und f├╝r Zustimmung f├╝r die von der Bundeswehr gef├╝hrten Kriege geworben. Schluss mit der Werbung f├╝r Krieg und Milit├Ąr! Schluss mit kriegerischem S├Ąbelrasseln in Form von ├Âffentlichen Gel├Âbnissen der Bundeswehr!

F├╝r eine Welt ohne Massenvernichtungswaffen
Atomare, biologische und chemische Waffen lehnen wir strikt ab, erst recht die vorgesehene Modernisierung der in B├╝chel in der Eifel stationierten Atomwaffen. Wir begr├╝├čen den UN-Vertrag zum Verbot von Atomwaffen und fordern, dass Deutschland ihn unterzeichnet.
Es drohen neue nukleare R├╝stungswettl├Ąufe: In Europa infolge der K├╝ndigung des INF-Vertrags, im Nahen Osten durch den Ausstieg der USA aus dem Atomwaffenabkommen mit dem Iran.
Atomkraft ist die Basis f├╝r Atombomben und vergiftet die Welt mit Atomm├╝ll. Deshalb: Atomkraft ÔÇô nein danke!.

Krieg ist der gr├Â├čte Klimakiller
Die Zerst├Ârung der Umwelt und die Ausbeutung endlicher Ressourcen unseres Planeten gef├Ąhrden den Frieden. Kriege werden um die Rohstoffe gef├╝hrt. Das Milit├Ąr verbraucht enorme Mengen von Treibstoff und Energie und produziert klimasch├Ądliche Emissionen. Frieden, Klimaschutz und eine gerechte Weltwirtschaftsordnung geh├Âren zusammen.

Von unserer Region geht Krieg aus
In Wiesbaden und im Rhein-Main-Gebiet konzentrieren sich wichtige Einrichtungen der US-Kriegsmaschinerie, u.a. das europ├Ąische Hauptquartier der US-Armee, das Army Airfield Wiesbaden in Erbenheim, das zentrale NSA-Kommunikationscenter f├╝r Europa, Asien und Afrika sowie weitere NSA-Spionagest├╝tzpunkte.
F├╝r den Drohnenkrieg der USA ist Ramstein eine zentrale Basis, und auch Deutschland strebt nach Kampfdrohnen.
 
Krieg darf kein Mittel der Politik sein.
Krieg und Gewalt sind keine L├Âsung bei Konflikten.
Krieg ist ein Verbrechen an der Menschheit.
Krieg ist organisierter Massenmord.
Krieg schafft die Voraussetzungen f├╝r neue Kriege und neue Gewalt.

Dieser gef├Ąhrlichen Dynamik stellen wir uns entgegen. Wir setzen uns f├╝r Abr├╝stung, Entmilitarisierung, gewaltfreie Konfliktl├Âsung und die Beseitigung aller Kriegsursachen ein.

 

Der Mainz-Wiesbadener Ostermarsch 2020 wird unterst├╝tzt von

  • Alevitisches Kulturzentrum Mainz e.V. - Mainz Alevi K├╝lt├╝r Merkezi
  • Arbeitskreis Umwelt und Frieden (AUF AKK)
  • Attac Mainz
  • Attac R├╝sselsheim
  • Attac Wiesbaden
  • B├╝ndnis gegen Naziaufm├Ąrsche Worms
  • Connection e.V.
  • Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Mainz-Wiesbaden
  • Deutscher Freidenker-Verband Rheinland-Pfalz/Saarland
  • DGB Stadtverband Mainz
  • DGB Wiesbaden-RheingauTaunus
  • DIE LINKE. Alzey-Worms
  • DIE LINKE. Mainz/Mainz-Bingen
  • DIE LINKE. Wiesbaden
  • DKP Mainz
  • DKP Rheinland-Pfalz
  • DKP Wiesbaden-Rheingau/Taunus
  • Fl├╝chtlingsrat Wiesbaden
  • Friedenstreff R├╝sselsheim
  • GEW Mainz-Bingen
  • Humanistischer Verband Deutschlands, Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.
  • IG Bauen-Agrar-Umwelt Bezirksverband Wiesbaden-Limburg
  • IG Metall Mainz-Worms
  • IG Metall Wiesbaden-Limburg
  • Initiativkreis gegen Atomwaffen/Internationaler Vers├Âhnungsbund - Regionalgruppe Cochem-Zell
  • Internationaler Vers├Âhnungsbund - Regionalgruppe Mainz
  • Kampagne ÔÇ×Krieg beginnt hierÔÇť
  • Kunst- und Kreativwerkstatt/INfoladen linker Projekte Wiesbaden
  • LINKE&PIRATEN Rathausfraktion Wiesbaden
  • Linksw├Ąrts e.V. Mainz
  • Mainz ├ľzg├╝rl├╝k ve Dayan─▒┼čma Derne─č─▒ - Verein Freiheit und Solidarit├Ąt Mainz
  • Medieninitiative Mainz/Wiesbaden Radio Quer
  • NaturwissenschaftlerInnen-Initiative Verantwortung f├╝r Frieden und Zukunftsf├Ąhigkeit
  • Nueva Nicaragua e.V.
  • Politische Lesben-und Schwulengruppe ROSA L├ťSTE
  • Rentnerskatclub  Roter Stern Wiesbaden
  • SDAJ Mainz
  • ver.di Bezirk Mittelrhein
  • ver.di Bezirk Wiesbaden
  • ver.di-Migrationsausschuss Rheinland-Pfalz/Saarland
  • VVN-BdA Kreisvereinigung Mainz-Bingen
  • Wormser f├╝r den Frieden

Beitr├Ąge und Spenden f├╝r den Ostermarsch bitte an:
DFG-VK Mainz, GLS-Bank, IBAN: DE05 4306 0967 4006 1617 41
Stichwort: Ostermarsch

Beim Mainz-Wiesbadener Ostermarsch sind Nationalflaggen und Fahnen von kriegf├╝hrenden Organisationen unerw├╝nscht.

Osterm├Ąrsche in Hessen und Rheinland-Pfalz

Osterm├Ąrsche anderswo

 

 

 

Reden, Bilder und Filme vom

Ostermarsch 2019

Ostermarsch 2018

Ostermarsch 2017

Ostermarsch 2016

Ostermarsch 2015

 

 

Letztes Update: 13.04.2020 17:25
Kontakt Impressum