Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen Mainz

StartAktuellFindenMaterialĂśber unsLinksArchiv

Tair Kaminer
Omri Baranes

Israel:

Zwei Kriegsdienstverweigerinnen in Haft 

Proteste erbeten

Solidaritätsaktionen in Jerusalem und 14 Städten in Deutschland (13. bis 16. Mai 2016) fĂĽr die israelischen Kriegsdienstverweigerinnen Tair Kaminer und Omri zum Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung

Tair Kaminer, eine 19-jährige Kriegsdienstverweigerin, ist am 3. Mai 2016 wieder für ihre Weigerung, in der Armee zu dienen, inhaftiert worden. Es ist das fünfte Mal, dass sie für ihre Militärdienstverweigerung aus Gewissensgründen im Gefängnis ist.

Diesmal wurde sie zu 30 Tagen Freiheitsentzug verurteilt. Ihre erste Haftstrafe hatte sie am 10. Januar 2016 angetreten. Seitdem ist sie 95 Tage im Militärgefängnis gewesen.  

Zu einer zweiten Haftstrafe von 30 Tagen wurde am gleichen Tag die Kriegsdienstverweigerin Omri Baranes verurteilt. Die 18-jährige Omri Baranes wurde verurteilt, nachdem ihr Antrag auf Anerkennung der Kriegsdienstverweigerung abgelehnt worden war. Sie hatte vergangenen Monat bereits eine siebentägige Haftstrafe verbüßt. In ihrer Erklärung schreibt sie: "In der Schule werden wir indoktriniert. Uns wird gesagt, dass das Militär entscheidend für unsere Existenz ist. Der größte Teil unserer Steuern wird dafür ausgegeben. Ich glaube, dass alle Menschen Verantwortung für die Sicherstellung humanitärer Werte tragen. Deshalb verweigere ich."

Die 19-jährige Tair Kaminer weigert sich, dem in Israel auch für Frauen bestehenden Kriegsdienstzwang nachzukommen, weil sie keinen Dienst in einer Armee ableisten will, die die Besatzung der palästinensischen Gebiete aufrecht erhält. "Uns wurde immer erzählt, dass es keinen anderen Weg gäbe, als mit militärischen Mitteln vorzugehen. Ich aber glaube, dass dies die destruktivste Methode ist und es Alternativen gibt. Ich möchte uns alle daran erinnern, dass wir andere Möglichkeiten haben: Verhandlungen, Frieden, Optimismus und den echten Wunsch, als Gleiche in Freiheit und Sicherheit zu leben."

Tair Kaminer war im November 2015 auf Einladung von Connection e.V. und dem Bildungswerk der DFG-VK Hessen zu einer Veranstaltungsreihe nach Deutschland gekommen. Unter dem Motto "Israel: Aktiv gegen Krieg und Militarisierung" hatte sie an zehn Orten Veranstaltungen zum israelisch-palästinensischen Konflikt und zur Situation der KriegsdienstverweigerInnen in Israel durchgeführt.

Die War Resisters' International, die DFG-VK und Connection e.V. fordern die israelische Regierung auf, Tair Kaminer und Omri Baranes unverzĂĽglich freizulassen und alle Verfahren gegen Kriegsdienstverweigerer und -verweigerinnen einzustellen.

Protest- und Solidaritätsschreiben können verschickt werden

E-Mails an Tair und Omri können geschickt werden an:  mesarvot.im<at>gmail<dot>com Sie werden weitergegeben. 

Unterschriftenliste: Freiheit fĂĽr die israelischen Kriegsdienstverweigerinnen Tair Kamier und Omri Baranes!

Die War Resisters' International und die DFG-VK fordern die sofortige Freilassung aller inhaftierten Kriegsdienstverweigerinnen und Kriegsdienstverweigerer.

Informationen von und ĂĽber Tair Kaminer:

Informationen von und ĂĽber Omri Baranes :

Letztes Update: 21.05.2016 21:26
Druckversion Kontakt Impressum